Einträge von Senat der Wirtschaft

2. große Standort-Umfrage zu Corona-Schäden und Hilfspaketen

Ungebremste Umsatz- und Investitionsrückgänge, noch viel Potenzial bei Hilfsmaßnahmen

800 Unternehmen aus ganz Österreich haben an der 2. großen Standort-Umfrage von Österreichischer Hoteliervereinigung, Handelsverband, Gewerbeverein, Senat der Wirtschaft und Forum EPU zu den Auswirkungen von Corona teilgenommen, darunter 37% Ein-Personen-Unternehmen. Die anderen Teilnehmer beschäftigten Ende Juni 2019 im Durchschnitt 65 Mitarbeiter, ein Jahr später nur mehr 59. Damit haben typische KMU durch Corona 10% des Mitarbeiterstands verloren. Von den verbleibenden Mitarbeitern waren zum Zeitpunkt der Befragung 32,4% in Kurzarbeit, berichteten Stephan Blahut, Generalsekretär Gewerbeverein, Hans Harrer, Vorstandsvorsitzender Senat der Wirtschaft, Sonja Lauterbach, Initiatorin Forum EPU Österreich, Michaela Reitterer, Präsidentin Österreichische Hoteliervereinigung, und Rainer Will, Geschäftsführer Handelsverband.

10.000 Chancen Jobday

Die aktuelle Situation bringt viele Herausforderungen mit sich, aber auch kaum für möglich gehaltene positive Entwicklungen. Eine davon betrifft unser gemeinsames mit Projekt 10.000 Chancen Jobday (Initiator und Senator Bernhard […]

Politische Arbeit

Die Mitglieder des SENAT DER WIRTSCHAFT erwarten von uns als KMU-Netzwerk auch politisches Lobbying. Die Erfahrungen dieser KMUs aus dem täglichen Wirtschaften bieten uns dabei eine sehr weitreichende Informationsbasis. Aus […]